Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben bei der HG Bremerhaven mit 21:17 gewonnen.

Delmenhorst/Landkreis. Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben in der Bremer Staffel ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Nach dem 21:17 bei der HG Bremerhaven sind sie seit vier Spielen unbesiegt. In der Weser-Ems-Staffel musste sich die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg geschlagen geben, der TV Neerstedt feierte einen Heimsieg.

HG Bremerhaven – HSG Delmenhorst 17:21 (8:12). In den ersten fünfzehn Minuten, bis zum 3:3, standen beide Abwehrreihen sehr sicher. Dann kam die HSG immer besser ins Spiel und ging mit 6:3 in Führung. Die Gastgeberinnen verkürzten bis auf 5:6 (20.), dann bestimmten aber zunächst die Delmenhorsterinnen das Geschehen. Zur Pause lagen sie mit 12:8 vorn. Nach dem Seitenwechsel setzten die Bremerhavenerinnen mit zwei Treffern die ersten Akzente, doch dann ging das HSG-Team wieder konzentriert zu Werke. Es zog vorentscheidend bis auf 17:10 davon. Erst in der Schlussphase gelang es den Gastgeberinnen, noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben.

HSG Delmenhorst: Nienaber, Peters, Eilers 1, Hanenkamp 4, Haake, Stolle 6/6, Hildener 1, Brinkmann 1, Hoxha 1, Stecher 2, Schneider 1, Dubiel, Logemann, Weyhausen 4.
Siebenmeter: HGB 9/4, HSG 7/6.
Zeitstrafen: HGB 6, HSG 2.

Quelle: dk-online.de