Delmenhorst. Erst ein 26:25 freitags bei der HSG Bützfleth/Drochtesen, dann ein 21:20 sonntags bei der SG Findorff: Die B-Junioren der HSG Delmenhorst holten nach zwei wahren Krimis innerhalb von drei Tagen die Meisterschaft.

Bützfleth/Drochtersen - Delmenhorst 25:26 (11:13). Mit einer großen Fangemeinde fuhr die HSG zum Spitzenspiel nach Bützfleth. Das Hinspiel hatten die Delmenhorster gegen die punktgleichen Gastgeber verloren, deshalb zählte im Rückspiel nur ein Sieg. In der Halle herrschte eine echte Endspielatmosphäre. Beide Mannschaften wurden von ihren Fans lautstark angefeuert und gaben wirklich alles. Delmenhorst brauchte zunächst etwas Zeit, um sich auf den Gegner einzustellen und geriet 4:5 in Rückstand (9.). Dann nahmen die HSG-Jungen das Heft mehr und mehr in die Hand. Valentino Oetken, der sechs seiner acht Treffer in der ersten Halbzeit erzielte, war einer der Garanten dafür, dass seine Mannschaft mit einem knappen Vorsprung in die Pause gehen konnte. Angeführt vom C-Jugendlichen Malte Till auf der Rückraummitte-Position kamen die HSG-Jungen in der 34. Minute zum 20:15. Doch Bützfleth blieb weiter dran, nutzte einige Ballverluste und glich in der 46. Minute zum 24:24 aus. Kurz darauf ging der Gastgeber sogar mit 25:24 in Führung. Durch eine Energieleistung mit einer starken Deckung kamen die Rot-Weißen durch Marlin Hörner zum Ausgleich. Bastian Schäfer setzte dann in der 49. Minute den umjubelten 26:25-Schlusspunkt.
SG Findorff - HSG Delmenhorst 20:21 (9:10).
Während die HSG-Jungen nach dem 21:20 auf dem Feld ausgelassen die Meisterschaft bejubelten, musste Trainer Torben Müseler erst einmal tief durchatmen. Denn das Spiel seiner Mannschaft, in dem er sie zur Meisterschaft dirigierte, hatte seiner Stimme alles abverlangt. Am Ende stand nach einem erneuten Krimi aber der Titelgewinn. Delmenhorst kam schwer in die Gänge (2:5/10.) und führte zur Pause nur knapp. Auch nach dem Wechsel legte das Team die Nervosität nicht ab und lag prompt mit 10:13 in Rückstand. Allmählich jedoch stabilisierte sich die Deckung. Bastian Schäfer erzielte nach langer Zeit wieder eine Führung für sein Team (19:18/48.). Doch Findorff glich wieder aus. Erst kurz vor dem Abpfiff gelang Bastian Schäfer der Siegtreffer, ehe die Meisterfeierlichkeiten der HSG begannen.

Bildunterschrift:Zwei Mal der Machtwinner für die B-Junioren der HSG Delmenhorst: Bastian Schäfer warf sowohl bei der HSG Bützfleth/Drochtersen als auch bei der SG Findorff den Siegtreffer.

Foto: Rolf Tobis
Quelle: dk-online.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok