Der Handball-Landesligist HSG Delmenhorst II setzte sich bei der HSG Verden/Aller mit 35:25 durch. 

Delmenhorst. Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben ihr Auswärtsspiel in der Bremen-Staffel bei der HSG Verden/Aller klar gewonnen. Sie setzten sich mit 35:25 durch.
Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben ihren dritten Saisonsieg gefeiert. Das Team, das in der Bremen-Staffel antritt, setzte sich bei der HSG Verden/Aller mit 35:25 (19:9) durch. Trainer Adrian Hoppe bescheinigte seiner Mannschaft eine tadellose Leistung. „Wir haben einen großen Schritt nach vorne gemacht“, sagte der Coach.
Delmenhorster überzeugen in der Abwehr
Grundlage für den deutlichen Auswärtssieg war die starke Abwehrleistung mit Mike Krause zwischen den Pfosten. Die Delmenhorster Angreifer entwickelten viel Zug zum Tor und ließen von allen Positionen aus kaum eine Tormöglichkeit ungenutzt. Zur Pause stand bereits eine deutliche Zehn-Tore-Führung zu Buche. Nach dem Wechsel schlichen sich zunächst im Angriff kleine Fehler ein. Da aber die Deckung nach wie vor sicher stand und der eingewechselte Torhüter Malte Cordes ebenfalls eine tadellose Leistung ablieferte, blieb die kurze Schwächephase ohne Folgen. Nach dem 14:19-Anschluss durch den Gastgeber übernahmen die Delmenhorster wieder das Ruder und kontrollierten die Partie bis zum Ende.

HSG Delmenhorst II: Krause, Cordes, Hoppe, Meyer-Ebrecht 5, Meissner 4, Knauer, Schmitz 1, Heinzel 1/1, Schenk 5/4, Stadtsholte, Windels 6, Barkemeyer 5, Gaertner 2, Schäfer 5. Siebenmeter: Verden/Aller 3/0 – Delmenhorst 9/7. Zeitstrafen: Verden/Aller 4 – Delmenhorst 4. Rote Karte: Fechner (Verden/Aller, 49., ohne Bericht). Spielfilm: 0:3 (4.), 3:9 (12.), 6:12 (16.), 9:19 – 15:20 (36.), 19:26 (45.), 22:30 (53.), 25:35

Quelle: dk-online.de (Jörg Schröder)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok